Fachwerktraum in Unterelsbach

Druckversion
Frontansicht mit Blick in den Innenhof
Frontansicht mit Blick in den Innenhof
Frontansicht mit Blick in den Innenhof
Lageplan mit eingezeichnetem Grundstück
Frontansicht
Grundfläche
230 m²
Preis
VB € 15.000
Der Markt Oberelsbach ist ein zentraler Ort in der unterfränkischen Region Main-Rhön. Die im Landkreis Rhön-Grabfeld gelegene Marktgemeinde bietet örtliche Versorgungseinrichtungen. Die räumliche Nähe zur Kreisstadt Bad Neustadt und zur Stadt Bischofsheim gewährleistet eine Fülle von Möglichkeiten für Einkauf,
Bildung und Kultur. Der staatlich anerkannte Erholungsort liegt im Biosphärenreservat Rhön und ist mit seiner Lage am Fuß der Hohen Rhön der ideale Ausgangspunkt für das reich verzweigte Netz von Nah- und Fernwanderwegen und Wintersportaktivitäten. Oberelsbach gilt durch das Informationszentrum Haus der Langen Rhön, der Umweltbildungsstätte und der Verwaltungsstelle für das Biosphärenreservat Rhön auch als Zentrum der Umweltbildung und des Naturschutzes im UNESCO Biosphärenreservat Rhön. Oberelsbach ist ver-kehrstechnisch über-/regional durch die Bundesstraße B 279 an Fulda bzw. Bad Neustadt angebunden. Fernverbindungs-möglichkeiten z.B. nach Erfurt, Kassel oder Würzburg ergeben sich durch die Nähe zur A 7 oder A 71. Der Zustieg zum Intercity-Netzverkehr ist in Fulda möglich.
Zur Marktgemeinde gehören fünf Ortschaften, darunter der Ortsteil Unterelsbach. Prägend für
Unterelsbach ist die kleingliedrige geschlossene Bauweise im Altortbereich mit einer Vielzahl an klassifizierten Denkmalobjekten von Bildstöcken, über Hausfiguren bis hin zu Wohngebäuden.

Das 230 m² große Grundstück an der Hauptstraße liegt mitten im Dorfzentrum. Es beschreibt einen langge-zogenen, von der Straße weg gerichteten Grundstücksverlauf. Das Grundstück bildet zusammen mit einem straßenzugewandten und einem daran gebauten, aber nach innen gerichteten Wohnhaus eine Seite einer Doppelhofstelle aus. Zugehörige Nebengebäude werden über den Hof erreicht und sind nutzbar.
Der Eigentümer hat die Hausnummern 38 und 40 verschmelzen lassen und danach auch baulich die Wohnflächen der Einheiten durchgängig verbunden.
Das seit 2011 leerstehende Wohnhaus genießt erhöhte baukulturelle Aufmerksamkeit, denn es besteht ein öffentliches Interesse am Erhalt des Baudenkmals*. In der offiziellen Beschreibung nach der Denkmalliste des BLfD vom April 2014 heißt es dazu: „Bauernwohnhaus, zweigeschossig, giebelständig, mit massivem Erdgeschoss, Fachwerkobergeschoss und Satteldach, 18. Jh“.
Für Liebhaber historischer Baukultur liegt der Reiz darin, den Bestand niveauvoll zu erhalten, zu pflegen und bedarfsgerecht nutzbar zu machen. Solcher Aufwand kann im bestimmten Fall besonders gefördert werden. Ob dabei anteilig Fördermittel durch das Landesamt für Denkmalpflege oder den Entschädigungsfonds gewährt werden oder Vergünstigungen durch erhöhte steuerliche Abschreibungen lohnenswert sind, obliegt der jeweiligen Prüfung.
Das 2-geschossige Wohnhaus Nr. 40 ist über den Hof zugänglich. Es bietet auf zwei Etagen über 140 m² Wohnfläche, die sofort bezugsfertig wäre. Es ist dennoch empfehlenswert, den baulich-technischen Zustand des Hauses über kurz oder lang weiter zu modernisieren. Das betrifft vor allem die obere Wohnetage. Abseits denkmalpflegerischer Gesichtspunkte ist dabei vor allem die (energetische) Wohnraumsanierung gemeint, die durch zinsgünstige Kredite der KfW-Bankengruppe akti-viert werden könnten. Auch hier gibt es Experten, die eine fachgerechte Beratung im Zusammenhang von Denkmalschutz, Sanierung und Energie Vor-Ort vornehmen, die u. U. sogar förderfähig sind (BAFA).
Für eine kostenlose Erstberatung steht Ihnen die Innenentwicklungsberaterin der Kreuzbergallianz unter innenentwicklung@kreuzbergallianz.de oder Tel. 09772/9101-18 zur Verfügung.
Gegebenenfalls vermittelt sie Ihnen einen Gutschein für eine Beratung durch einen Fachplaner.

Sonstige Fragen (z.B. baurechtlicher Art) können Sie jederzeit mit dem Markt Oberelsbach, Tel. 09774/9191-0 oder der Innenentwicklungsberaterin der Kreuzbergallianz besprechen.

Im Erdgeschoss sind über die letzten Jahre umfangreich Modernisierungsmaßnahmen erfolgt. So wurden Bad und Fußböden erneuert. Auch die Fenster entsprechen einem gängigen Standard. In der Giebelseite erfüllen erneuerte Holzfenster die Anforderungen des Denkmalschutzes. Aufgrund des Alters ist die Holzfeuerungsanlage, kombiniert mit einer Ölheizung, zur Heizwärmegewinnung wohlmöglich nicht mehr optimal. Hier gibt es zahlreiche Lösungsansätze für eine Verbesserung, die vor allem durch eine spezialisierte Vor-Ort-Beratung auf die künftige Nutzung zugeschnitten werden können. Direkt am Haus befindet sich ein kleines Gärtchen, das als Vorgarten eher Schmuckcharakter hat. Das Auto kann im Innenhof geparkt werden. Es wäre zu überlegen, einen Bereich der ehemaligen Stallungen als Garage umzufunktionieren. Somit erlaubt der Bauzustand dem neuen Eigentümer kreative Maßnahmen, die über den ortsüblichen Standard hinaus gehen können. Auch kann die reine Wohnnutzung durch die alternative Verwendung als Mietobjekt oder Ferienhaus abgelöst werden.

Digitalisierte Plangrundlagen können bei ernsthaftem Interesse angefordert werden!

* BLfD Baudenkmalliste Unterfranken/ Rhön-Grabfeld D-6-73-149-37

Wir bitten um die Wahrung der Privatsphäre. Wenn eine Besichtigung der Immobilie gewünscht wird, finden wir einen gemeinsamen Termin zum Betreten des Grundstücks.
Gemeinde
Oberelsbach
Ortsteil
Unterelsbach
Straße
Hauptstraße 38
Ansprechpartner
Firma / Maklerbüro / Ansprechperson
Gisela Erhard
Telefon: 
09773-1313
weitere Angaben
Spielgasse 17
97654 Bastheim
E-Mail-Benachrichtigung
Falls Sie unmittelbar über zukünftige Aktualisierungen dieser Immobilie informiert werden möchten, haben Sie die Möglichkeit, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen. Die Benachrichtigungen sind kostenlos und können jederzeit wieder beendet werden.

Immobilien finden