Große Hofstelle mit Gartengrundstück und erschlossenem Bauplatz in Weisbach

Druckversion
Einsicht in den Innenhof mit Blick auf die beiden Wohnhäuser
Einsicht in den Innenhof mit Blick auf die beiden Wohnhäuser
Einsicht in den Innenhof mit Blick auf die beiden Wohnhäuser
Rückwärtige Ansicht der Hofstelle vom Garten aus
Der Gemüsegarten mit Blick auf die Rückseite des Hofs
Blick auf die Wiese mit Obstbäumen (erschlossener Bauplatz)
Grundfläche
1.380 m²
Preis
VB € 35.000
Der Markt Oberelsbach ist ein zentraler Ort in der unterfränkischen Region Main-Rhön. Die im Landkreis Rhön-Grabfeld gelegene Marktgemeinde bietet örtliche Versorgungseinrichtungen. Die räumliche Nähe zur Kreisstadt Bad Neustadt und zur Stadt Bischofsheim gewährleistet eine Fülle von Möglichkeiten für Einkauf,
Bildung und Kultur. Der staatlich anerkannte Erholungsort liegt im Biosphärenreservat Rhön und ist mit seiner Lage am Fuß der Hohen Rhön der ideale Ausgangspunkt für das reich verzweigte Netz von Nah- und Fernwanderwegen und Wintersportaktivitäten. Oberelsbach gilt durch das Informationszentrum Haus der Langen Rhön, der Umweltbildungsstätte und der Verwaltungsstelle für das Biosphärenreservat Rhön auch als Zentrum der Umweltbildung und des Naturschutzes im UNESCO Biosphärenreservat Rhön. Oberelsbach ist verkehrstechnisch über-/regional durch die Bundesstraße B 279 an Fulda bzw. Bad Neustadt angebunden. Fernverbindungs-möglichkeiten z.B. nach Erfurt, Kassel oder Würzburg ergeben sich durch die Nähe zur A 7 oder A 71. Der Zustieg zum Intercity-Netzverkehr ist in Fulda möglich.
Zur Marktgemeinde gehören fünf Ortschaften, darunter der Ortsteil Weisbach. Bezeichnend für Weisbach ist die kompakte Siedlungsstruktur, aufgelockert durch mit Zierfachwerk versehene Bauernwohnhäuser.

Das in einer ruhigen Nebenstraße gelegene Anwesen mit 790 m2 besteht aus zwei ehemaligen landwirtschaftlichen Hofstellen mit großem Innenhof, die durch Ankauf vom vormaligen Eigentümer zu einem Ensemble vereint wurden. Die zwei Wohnhäuser wurden um ca. 1900 errichtet und bilden separate Wohneinheiten mit jeweils eigenem Hauseingang. Sie könnten jedoch im Zuge einer baulichen Umgestaltung zusammengelegt werden. Beide Häuser sind unterkellert und verfügen neben zwei Wohngeschossen über ein unausgebautes Dachgeschoss. Auf dem Hofgelände befinden sich außerdem zwei große Scheunen (eine davon mit Gewölbekeller) mit Stallungen sowie zwei kleinere Nebengebäude. Nach Osten hin wird der Hof durch einen liebevoll angelegten Nutzgarten und eine Wiese mit Obstbäumen um zusätzliche 590 m2 erweitert. Die Wiese könnte als separater Bauplatz genutzt werden, eine Erschließung über die Herrengasse wurde bereits angelegt.
Zur wohnlichen Wiederbelebung des Anwesens sind umfassende Sanierungsmaßnahmen unbedingt erforderlich. Auch die Haustechnik muss ersetzt bzw. neu eingerichtet werden. Die Hofstelle eignet sich beispielsweise für Personen, die Interesse daran haben, die historische Bausubstanz in ein modernes Wohnambiente zu überführen. Auch für Personen mit großem Platzbedarf, z.B. für die Unterstellung von Pferden und eine erneute landwirtschaftliche Nutzung, bietet das Objekt hohes Potential. Neben den hier gebotenen Flächen verfügt der Eigentümer noch über weitere landwirtschaftliche Nutzflächen, die bei Interesse zusätzlich erworben werden können.

Für Fälle der Wohneigentumsbildung, des (altersgerechten) Umbauens oder (energieeffizienten) Sanierens bietet die KfW passende Programme zur Förderung von Einzelmaßnahmen oder Gesamtprojekten. Über das Marktanreizprogramm der BAFA könnten Fragen des energieeffizienten Sanierens oder der Installation einer neuen Heizungsanlage im Rahmen einer Energieberatung gefördert werden. Eine Kontaktaufnahme mit dem EnergieSparKreis des Landkreises ist im Vorfeld von Baumaßnahmen (Haustechnik & Bauplanung) daher sehr empfehlenswert. Darüber hinaus wäre zu prüfen, welche weiteren Fördermöglichkeiten für dieses besondere Objekt bestehen.
Für eine kostenlose Erstberatung steht Ihnen die Innenentwicklungsberaterin der Kreuzbergallianz unter innenentwicklung@kreuzbergallianz.de oder Tel. 09772/9101-18 zur Verfügung.
Gegebenenfalls vermittelt sie Ihnen einen Gutschein für eine Beratung durch einen Fachplaner.

Sonstige Fragen (z.B. baurechtlicher Art) können Sie jederzeit mit dem Markt Oberelsbach, Tel. 09774/9191-0 oder der Innenentwicklungsberaterin der Kreuzbergallianz besprechen.

Wir bitten um die Wahrung der Privatsphäre. Wenn eine Besichtigung der Immobilie gewünscht wird, finden wir einen gemeinsamen Termin zum Betreten des Grundstücks.
Gemeinde
Oberelsbach
Ortsteil
Weisbach
Straße
Raiffeisengasse 42
Ansprechpartner
Firma / Maklerbüro / Ansprechperson
Gertrud Tandler
weitere Angaben
Marienstraße 7
97657 Sandberg
E-Mail-Benachrichtigung
Falls Sie unmittelbar über zukünftige Aktualisierungen dieser Immobilie informiert werden möchten, haben Sie die Möglichkeit, hier Ihre E-Mail-Adresse einzutragen. Die Benachrichtigungen sind kostenlos und können jederzeit wieder beendet werden.

Immobilien finden